Vorjahresdaten ins E-Tax BL 2022 übernehmen (Mac)

Sie können die Vorjahresdaten von Easytax 2021 in E-Tax Baselland importieren. Ihre Grunddaten werden somit in das Formular 2022 übertragen. 

  1. Melden Sie sich auf etax.bl.ch an.
    Falls Sie sich noch nicht registriert haben, finden Sie unter dem folgenden Link eine Anleitung dafür: Registrierung auf E-Tax BL

  2. Wählen Sie über die drei Punkte die Schaltfläche <Steuererklärung importieren> aus.


  3. Klicken Sie in der folgenden Eingabemaske auf das (+) Symbol. Beim Klicken auf das Plus-Zeichen öffnet sich auf Ihrem Computer der Mac-Finder.


  4. Suchen Sie nun nach Ihrer Steuererklärung 2021 mit der Endung *.d21. Falls Sie nicht mehr wissen, wo die Datei abgespeichert wurde, suchen Sie nach einer Datei mit der Endung .d21.
    mceclip2.png

  5. Wenn Sie die EasyTax-Datei gefunden haben, wählen Sie diese an und klicken dann auf <Öffnen>.

    WICHTIG:
    Wenn Sie den EasyTax-Ordner über Ihren Webbrowser öffnen, kann es vorkommen, dass die EasyTax-Datei nicht ausgewählt bzw. nicht importiert werden kann. Der Grund liegt in der Regel an fehlenden Leseberechtigungen in diesem Ordner, weil über einen Webbrowser auf diesen Ordner zugegriffen wird. Gehen Sie in diesem Fall wie folgt vor: Wählen Sie in diesem Fall zunächst den Macintosh HD-Ordner aus und wählen Sie anschliessend den Ordner, wo sich Ihre EasyTax-Steuererklärung vom Vorjahr befindet (siehe unteren Teil der Abbildung):
    mceclip4.png

  6. Nachdem Sie die Datei mit der Endung *.d21 angewählt haben, öffnet sich ein Eingabefeld für Ihre persönliche Zugangsdaten (Person-ID und Zugangscode). Die Zugangsdaten befinden sich auf dem Aktivierungsschreiben bzw. dem Steuererklärungsbogen, welchen Sie anfangs Jahr von der Steuerbehörde per Briefpost erhalten haben. Tragen Sie Ihre persönlichen Daten ein und wählen Sie <Fertig>.


  7. Ihre Steuererklärung 2022 ist nun mit den Vorjahresdaten eröffnet. Sie können mit dem Ausfüllen der Steuererklärung beginnen.
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

Zu diesem Beitrag können keine Kommentare hinterlassen werden.